1930 gegründet – seit vier Generationen innerhalb der Familie geführt

Wir gestalten Ihre Vorstellungen und Pläne in Glas, Stahl und Aluminium.

Mit unserer Service- und Wartungsabteilung beweisen wir, dass die Langlebigkeit unserer Produkte auch nach der Installation eines unserer grossen Anliegen ist.

Quer durch den gesamten Betrieb unterhalten wir eine moderne Infrastruktur.
Unsere Planungsabteilung arbeitet mit CAD-Plattformen der neusten Generation. Wir sind nach den neusten Produktnormen zertifiziert.

Seit 90 Jahren in der Region verankert

Wir beschäftigen 20 Mitarbeitende und sind seit 4 Generationen ein Familienbetrieb. Im Laufe der Zeit haben wir konsequent in unsere Infrastruktur sowie in die Aus- und Weiterbildung investiert. Heute sind wir ein moderner und regional stark verwurzelter Metallbaubetrieb. Wie bei den meisten inhabergeführten Unternehmen steht auch bei uns die Geschäftsleitung noch persönlich hinter der Qualität jedes Arbeitsschrittes. Durch die flache Hierarchie überzeugen wir mit kurzen Entscheidungswegen und schnellen Reaktionszeiten.

Unser Unternehmen – eine Familienangelegenheit

Mit Metall und Glas schaffen wir Lebensqualitäten für Menschen mit selbstbewussten persönlichen Standards. Die hohe Qualität unserer Arbeiten stützt sich auf zwei Faktoren «Vier Generationen Erfahrung» und «Anspruchsvolle interne Standards».

Geschichte

1930
1947
1973
1984
2000
2020
1930 – 1946

1930: Gründungsjahr der Schmiede Josef Schnetzler. Josef Schnetzler-Müller macht sich im Alter von 29 Jahre nach einer Anstellung in der Schmiede Leber in Laufenburg selbständig als Schmied und pachtet dazu die Liegenschaft Wasengasse 68 in Laufenburg.

1931: Kauf der Liegenschaft Hinterer Wasen 68 in Laufenburg.

1932: Anbau eines Schopfes als «Schmitte», hauptsächlich Tätigkeiten im Hufbeschlag und Kunstschmiede.

1947 – 1972

1947: Betriebserweiterung durch Zukauf der Liegenschaft Hinterer Wasen 69 in Laufenburg.

1953: Josef Schnetzler – Gamp und Alphons Schnetzler treten nach erfolgreicher Lehre als Schlosser in den Betrieb ein. Das Tätigkeitsgebiet wird auf allg. Schlosserarbeiten ausgeweitert. Alphons Schnetzler gibt seine Tätigkeit in der Firma bald wieder auf.

1965: Betriebsübergabe an die 2. Generation, Josef Schnetzler-Gamp, im Alter von 33 Jahren. Ausdehnung der Handwerksleistungen auf modernen Metallbau wie Fenster, Türen und erste Schaufenster im Fricktal.

1973 – 1983

1973: Abriss der alten «Schmitte» und Neubau einer modernen Werkstatt in der Liegenschaft Wasengasse 572 Laufenburg.

1974: Kauf der Liegenschaft Hinterer Wasen 68 in Laufenburg.

1975: Eintritt von Roland Schnetzler nach erfolgreicher Lehre als Metallbauschlosser.

1979: Betriebserweiterung durch Zupacht bei der Liegenschaft Stephan in Laufenburg, Auslagerung der Leichtmetallproduktion.

1983: Neubau und Betriebsverlegung in den «Blauen» an die Schützenmattstrasse 10 in Laufenburg.

1984 – 1999

1984: Eintritt von Josef Schnetzler-Thürlemann, Übernahme der Geschäftsführung.

1987: Aktien und Geschäftsübernahme durch Josef Schnetzler-Thürlemann und Roland Schnetzler (3. Generation). Josef Schnetzler-Gamp wechselt seinen Wohnsitz ins Tessin. Die Firma erweitert stetig ihre Tätigkeit, angepasst an die hohen Anforderungen des modernen Metallbaues.

1989: Pacht bei der Liegenschaft Stephan wird aufgelöst.

1990: Spatenstich und Neubau einer Betriebserweiterung an der Schützenmattstrasse 12 in Laufenburg; räumliche Trennung der Sparte Leichtmetallbau sowie Blechverarbeitung von der Schlosserei.

2000 – 2019

2000: Umbau/Reorganisation Techn. Bereich (Büros).

2005: 75-Jahr Firmenjubiläum.

2008: Eintritt von Roman Schnetzler und Wahl in den Verwaltungsrat (4. Generation).

2009: Das Tätigkeitsgebiet wird auf den Bereich Photovoltaik und Solarthermie ausgeweitert.

2010: 80-Jahr Firmenjubiläum und Büroanbau für zusätzlichen technischen Arbeitsplatz.

2011: Eigene Ausführung einer modernen Photovoltaik-Anlage auf der kompletten Stahl-Produktionshalle mit 331 Modulen und einem Energieertrag von jährlich 26’000 kWh.

2013: Erfolgreicher Abschluss Roman Schnetzler (4. Generation) an der Schweizerischen Metallbautechnikerschule Basel als Techniker HF Metallbau und Metallbaumeister HF.

2014: 30. Arbeitsjubiläum Josef Schnetzler (3. Generation).

2015: 85-Jahr Firmenjubiläum. 40. Arbeitsjubiläum Roland Schnetzler (3. Generation). Zertifizierung nach EN 1090 (neue Tragwerknorm). Solartätigkeit wird sistiert (Preiszerfall am Markt).

2016: 100% Aktienübernahme von Josef Schnetzler. Austritt von Roland Schnetzler aus dem Verwaltungsrat.

2017: Betriebsübergabe an die 4. Generation, Roman Schnetzler, im Alter von 30 Jahren. Modernisierung und Erweiterungsinvestition mittels CNC-Profilbearbeitung (Schüco AF 300).

2020 – 2022

2020: 90-Jahr Firmenjubiläum. Neuer moderner Auftritt durch Logo-Redesign, neuer Website und allen möglich modernen Werbetätigkeiten.

2021: Modernisierung in IT und digitale Telefonie und ortsunabhängige Büro-Arbeitsplätze. Modernisierung Werkhallen mittels helleren und leistungsstarken LED-Beleuchtungen.

Unsere Fakten

0
Jahre Erfahrung
0
top ausgebildete Fachleute
0
Projekte
im Schnitt pro Jahr
0
Tonnen Metall im Jahr
verarbeitend
https://www.schnetzler.ch/wp-content/uploads/2020/08/label_swissmade.png
https://www.schnetzler.ch/wp-content/uploads/2021/09/EN-1090-Zertifikat_sw.png
https://www.schnetzler.ch/wp-content/uploads/2020/08/label_Metalltec.png
https://www.schnetzler.ch/wp-content/uploads/2020/07/Lehrbetrieb_sw.png